Corona-Impfung in Schleswig-Holstein

 

Stand: 24.01.2021

Neue Termine für die Impfzentren in Schleswig-Holstein immer dienstagmorgens um 8 Uhr - zusätzliche Erleichterung bei der Terminvergabe für Ü80-Jährige - mobile Impfteams noch einmal aufgestockt.

 

Wegen verringerter Impfstoff-Liefermenge durch den Bund erfolgt z.Zt. keine neue Terminvergabe !

 

 

linkwww.impfen-sh.de

 

TelTelefon-Hotline Impftermine: 116117 und zusätzlich 0800 455 655 0

 

Seit dem 29.12. können sich berechtigte Personen zu Impfungen in vorerst 15 Impfzentren in Schleswig-Holstein anmelden. Aufgrund der beschränkten Verfügbarkeit des Impfstoffes gibt es wöchentlich in den Impfzentren eine begrenzte Anzahl an Terminen zu vergeben. Gegenwärtig sind Termine daher sehr schnell vergriffen.

 

Um den Zugang für Termine in den Impfzentren für die Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind, noch einmal zu erleichtern, werden diese per Post ein Schreiben mit einer Telefonnummer und einem persönlichen Pin-Code erhalten.

Diese Schreiben werden in verschiedenen Tranchen mit leichtem zeitlichen Versatz ab Ende Januar verschickt. Damit können sich Seniorinnen und Senioren ohne Zeitdruck telefonisch für einen Impftermin registrieren lassen. Die Telefonnummer soll ab dem 1. Februar montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr zur Verfügung stehen. Im Unterschied zu bisher werden Terminbuchungen für über 80-Jährige dabei nicht nur für die Folgewoche, sondern für einen längeren Zeitraum möglich sein. Die Terminvergabe kann weiterhin nur auf Basis der aktuell bekannten Liefermengen erfolgen – dementsprechend werden viele Impfwillige zunächst nur einen Termin erhalten können, der im späten Frühjahr oder gar Frühsommer liegt. Sollte mehr Impfstoff verfügbar sein, wird den Betroffenen telefonisch ein früherer Termin angeboten.

 

Das bestehende Internet-Portal unter www.impfen-sh.de wird weiterhin für alle anderen Gruppen der höchsten Priorisierung nach Bundesverordnung zur Verfügung stehen. Dort und telefonisch über die 0800 455 655 0 oder die 116117 werden Impfberechtigte, die nicht zur Gruppe der über 80-jährigen gehören, wöchentlich Termine buchen können. Hierfür wird ebenfalls ein festes Kontingent an Impfdosen bereitgehalten.

 

Bis die Ergänzung der Terminvorgabe losgeht, werden wie angekündigt am 19. und 26. Januar um 8:00 Uhr über die beiden Möglichkeiten der Online-Buchung und der Telefon-Hotlines Buchungsmöglichkeiten geschaltet.

 

Das Impfintervall zwischen Erst- und Zeitimpfung wird aufgrund der gültigen Empfehlung der Stiko auf 35 Tage angepasst. Dies hat aber keine Auswirkungen auf bisher in den Impfzentren gebuchte Termine der Zweitimpfung, die mit dem BioNtech/Pfizer Impfstoff geimpft wurden/werden.